Heidenau-Großsedlitz

Barockgarten Großsedlitz, Obere Orangerie

Barockgarten Großsedlitz
Barockgarten Großsedlitz

Aus einem 1448 genannten Vorwerk entwickelte sich das Kammergut, nachdem der Kurfürst es 1723 zusammen mit Kleinsedlitz und Heidenau vom Reichsgrafen von Wackerbarth gekauft hatte. Von 1719 bis 1723 wurde der Barockgarten durch Graf Wackerbarth angelegt, dann von August dem Starken erworben und weiter ausgebaut. Am Bau waren so bekannte Künstler wie Zacharias Longuelune (1669-1748), Matthäus Daniel Pöppelmann (1662-1736) und Johann Christoph Knöffel (1686-1752) beteiligt.

Die Gartenanlage ist von Frankreich und Italien inspiriert. Obwohl unvollendet geblieben, ist sie eine der eigenwilligsten und vollkommensten Kompositionen im Bereich barocker deutscher Gartenkunst.

 

Konzert: 27. August 2017

 

Zur Website des Barockgartens Großsedlitz