Programm

Das besondere Konzert

Compagnie Bodecker & Neander
Compagnie Bodecker & Neander

„Geschichten ohne Worte“ sind am 29. Juni in Papstdorf zu hören.

Und zu sehen.

Musik fürs Auge?

Das Berliner Pantomimen-Duo Compagnie Bodecker & Neander und der Freiberger Domorganist Albrecht Koch bestreiten gemeinsam dieses bezaubernde Programm. „Seit über 20 Jahren kreieren wir Theater- und Konzertprojekte. Zahlreiche visuelle Konzerte haben wir mit Sinfonieorchestern inszeniert und gespielt, haben zeitgenössische Musik mit dem Arditti String Quartet umgesetzt“ deutet Wolfram von Bodecker die Vielfalt seiner Arbeit an. Die Orgel habe natürlich einen besonderen Status. „Als Kind habe ich unzählige Orgelkonzerte auf der der Orgelempore des Schweriner Domes miterleben dürfen, wo meine Mutter registrierte oder selber spielte. Das Zusammenspiel von hoher Handwerkskunst, berührenden Kompositionen, Spielfreude und Echo in einer riesigen Architektur gaben Geborgenheit und machten zugleich neugierig“, so von Bodecker. „Gleichzeitig öffnet sich ein Fundus voller biblischer Themen, die nicht nur Komponisten beschäftigt haben, sondern auch für unsere Kunstform hochinteressant sind. Es geht um das Essentielle – um den Menschen in seinen Beziehungen zur Natur und der geistigen Welt. Geschichten wie ‚David & Goliath’, ‚Kain und Abel’ oder die Schöpfungsgeschichte bieten wundervolle Herausforderungen für unsere stille Kunst.“

Pantomime bringt scheinbar Unsichtbares zum Vorschein, Emotionen und Fantasien. „Wir geben den Fantasien also Gestalt. So wie die Musik den Raum verzaubert, ihm neue Gestalt gibt, so sehe ich alle Zuschauer/Zuhörer nach dem Konzert festlich, freudig, verwandelt“, hat Wolfram von Bodecker immer wieder erfahren.

Im Programm befindet sich manche musikalische Rarität, etwa von Clara Schumann, deren 200. Geburtstag die Nachwelt in diesem Jahr feiert.

Zum Konzert...

Tickets


Demnächst beim Festival...

12 | Geschichten ohne Worte

Compagnie Bodecker & Neander
Compagnie Bodecker & Neander (Foto: Daniel Rudzki)

Samstag, 29. Juni 2019, 17.00 Uhr
Papstdorf, Ev. Kirche

 

Orgelmusik und Pantomime als Zeitreise, zugleich zeitlose Begegnung, mit Werken u. a. von Johann Sebastian Bach, Clara Schumann und Ausflügen in die Stummfilmzeit

 

Compagnie Bodecker & Neander (Pantomime)

Albrecht Koch (Orgel)

Regie: Lionel Ménard

 

Vorprogramm: Gesang und E-Gitarre, Schüler der Musikschule Sächsische Schweiz

 

Tickets

Ein Konzert aus dem Patenschaftsprogramm der ENSO Energie Sachsen Ost AG

www.enso.de

13 | Sonnenaufgang

Morgen im Riesengebirge
Caspar David Friedrich (1774-1840): Morgen im Riesengebirge

Sonntag, 30. Juni 2019, 17.00 Uhr
Struppen, Ev. Kirche

 

Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76/4 („Sonnenaufgang“), Leoš Janáček: Streichquartett Nr. 1 („Kreutzer-Sonate“), Antonín Dvořák: Streichquartett G-Dur op. 106

 

Aris Quartett
Anna Katharina Wildermuth (Violine)
Noémi Zipperling (Violine)
Caspar Vinzens (Viola)
Lukas Sieber (Violoncello)

  

Tickets


14 | „Le Rossignol en Amour“

Dame mit Harfe
Thomas Sully (1783-1872): Lady with a Harp: Eliza Ridgely (Dame mit Harfe)

Samstag, 24. August 2018, 17.00 Uhr
Tharandt, Ev. Kirche

 

Weltliteratur auf archaischem Musikinstrument – Werke u. a. von François Couperin, Paul Hindemith, Franz Liszt und Elias Parish-Alvars

 

Agnès Clément (Harfe), 1. Preisträgerin beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2016

 

Tickets


15 | „Wie lieblich schallt’s durch Busch und Wald“

Affensteine
Affensteine (Foto: Frank Richter)

Sonntag, 25. August 2019, 17.00 Uhr
Königstein, Ev. Kirche

 

Programm mit Liedern der Berge, des Waldes und der Jagd, darunter „Ich bin ein freier Wildbretschütz“, „Ein Jäger aus Kurpfalz“, „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“, „Lützows wilde Jagd“ sowie Chorsätze von Carl Maria von Weber, Robert Schumann, Cesar Bresgen, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Sasek und Friedrich Silcher

 

Bergfinken Dresden e. V., Chor des Sächsischen Bergsteigerbundes
Ulrich Schlögel, Max Röber (Leitung)
Bergsteigerchor Sebnitz e. V., Chor des Sächsischen Bergsteigerbundes
Karsten Fischer  (Leitung)
Erwachsenen Hornquartett des Heinrich Schütz Konservatoriums Dresden (HSKD)
Thomas Wondrak (Leitung)
Lydia Schlenkrich (Moderation)

Gesamtleitung: Ulrich Schlögel

 

Tickets


Das Programm 2019 kompakt

Festivalflyer