Alexander Schneider

Alexander Schneider (Foto: Lubica Harbat)
Alexander Schneider (Foto: Lubica Harbat)

Alexander Schneider wurde in Frankenberg/Sachsen geboren und war Mitglied des Dresdner Kreuzchors. Er studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Peter Herrmann und erhielt 2004 sein Gesangs- und Pädagogendiplom. Er besuchte Meisterkurse und ist Preisträger des Wettbewerbes „Musica Antiqua“ in Brügge 2002. Der Altist arbeitet mit vielen namhaften Ensembles zusammen, darunter Cantus Cölln, Concerto Palatino, Collegium Vocale Gent, Akademie für Alte Musik Berlin, Absolut Ensemble New York, Rheinische Kantorei, Ricercar Consort, Vox Luminis, Sette Voci, Dresdner Kammerchor, Ensemble Amarcord, Musica Fiata Köln und Lautten Compagney Berlin. Er sang unter namhafter Dirigenten wie Philipp Herreweghe, René Jacobs, Kristian Järvi, Stephen Stubbs, Herrmann Max, Howard Arman, Joshua Rifkin, Philippe Pierlot, Wolfgang Katschner, Martin Haselböck, Marcus Creed, Attilio Cremonesi, Hans Christoph Rademann und Konrad Junghänel. Zahlreiche CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren diese Arbeit. Vielfältige Rollen im Bereich des Musiktheaters führten Alexander Schneider über deutsche Bühnen hinaus in die Schweiz und nach New York. Er gründete das Ensemble Polyharmonique und führt Sänger aus ganz Europa zusammen, um Projekte mit Musik der Spätrenaissance und des Barock zu realisieren.

 

Konzert: 17. Juni 2017