Michael Fuchs

Michael Fuchs, Friedrich-Wilhelm Junge und Ive Kanew (v. l.)
Michael Fuchs, Friedrich-Wilhelm Junge und Ive Kanew (v. l., Foto: Carsten Nüssler)

Geboren 1953 in Löbau, wurde Michael Fuchs 1962 Mitglied der Dresdner Kapellknaben, besuchte die Spezialschule für Musik in Dresden und lernte im Fach Violine bei Reinhard Ulbricht. Ab 1971 studierte er an der Hochschule für Musik Dresden in den Fächern Klavier (Günter Hörig) und Komposition (Rainer Lischka) und gründete die eigene Band „Ebbe und Flut“. Michael Fuchs schrieb Kompositionen zu circa 40 Trickfilmen, übernahm die musikalische Leitung und Begleitung vieler Musicals, darunter im Opernhaus Chemnitz, in der Oper Halle, am Theater Görlitz, bei den Landesbühnen Sachsen, der Staatsoperette Dresden, am Theater der Jungen Generation sowie in der Komödie Dresden. Beim Bayerischen Rundfunk war er live auf Sendung. Seit 1984 verbindet ihn eine Zusammenarbeit mit Friedrich-Wilhelm Junge und er gestaltete mit ihm viele Programme auf dem Dresdner Theaterkahn. Als Arrangeur und Solist kooperierte er mit Orchestern wie der Robert-Schumann Philharmonie Chemnitz, der Staatskapelle Dresden, den Sinfonieorchestern von MDR und WDR, dem Gewandhausorchester Leipzig, der Elblandphilharmonie sowie der Neuen Lausitzer Philharmonie. Michael Fuchs’ Werkverzeichnis ist inzwischen auf über 250 Chansons und Lieder gewachsen; es enthält zudem Orchesterstücke und ein Konzert für Gitarre und Orchester. Seit über 40 Jahren lehrt er an der Hochschule für Musik Dresden in den Fächern Klavier, Ensemble und Audiation.

  

Termine 2019: 16. Juni und 5. Dezember